Das Image eines Unternehmens als Arbeitgeber ist ein zentraler Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Fällt es positiv aus, finden Sie leichter qualifizierte Arbeitnehmer und binden geschätzte Mitarbeiter an Ihr Unternehmen. Faktoren wie Gehalt, Aufstiegsmöglichkeiten und Betriebsklima spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit dem sogenannten Employer Branding stärken Sie gezielt die Attraktivität Ihrer Arbeitgebermarke. Dazu gehört es auch, herauszufinden, welches Image das eigene Unternehmen bei ehemaligen und derzeitigen Mitarbeitern und Kunden aktuell genießt. Beachten Sie die folgenden Aspekte für ein erfolgreiches Employer Branding.

Welches Image haben Sie als Arbeitgeber?

Um diese Frage beantworten zu können, ist es wichtig, Feedback-Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen einzurichten. Betreiben Sie gezielt Meinungsforschung. Fällt das Resultat negativ aus, suchen Sie nach den Gründen dafür und entwickeln Sie Verbesserungsmöglichkeiten. Fragen Sie sich in diesem Zusammenhang, was Sie als Unternehmen von anderen Arbeitgebern unterscheidet. In welcher Hinsicht heben Sie sich positiv ab? Das sind die Dinge, mit denen Sie erfolgreich neue Mitarbeiter werben können.

Sprechen Sie Zielgruppen über eine Employer Brand Message an

Wenden Sie sich nun gezielt an die Personengruppen, aus deren Reihen Sie neue Mitarbeiter gewinnen möchten. Konzipieren Sie eine Employer Brand Message (die Kernbotschaft Ihrer Arbeitgebermarke) und verbreiten Sie diese auf den Kanälen, über die Sie Ihre Zielgruppen am besten erreichen. Bei jüngeren oder medienaffinen Menschen sind dies beispielsweise soziale Netzwerke. Beachten Sie, dass erfolgreiches Employer Branding auch nach innen gerichtet ist. Schließlich möchten Sie fähige Mitarbeiter weiter an Ihr Unternehmen binden.

Achten Sie auf eine einheitliche Botschaft

Stimmen Sie den Ton und die Form Ihrer Employer Brand Message auf den jeweiligen Kanal ab, auf dem Sie sie verbreiten. Achten Sie dabei jedoch auf Einheitlichkeit. Die Botschaft der Webseite des Unternehmens sollte mit jener in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder XING übereinstimmen. So wirken Sie als Arbeitgeber glaubwürdiger und senken das Risiko von Missverständnissen.

Halten Sie Ihr Employer Branding aktuell

Im Kern bleibt eine Corporate Identity auch bei Umstrukturierungen und neuen Prozessen in einem Unternehmen meist dieselbe. Die Art und Weise der Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden verändert sich jedoch möglicherweise. Achten Sie darauf, dass Ihr Employer Branding mit solchen Veränderungen Schritt hält und passen Sie Ihre Methoden regelmäßig an.
Besonders wichtig in einem Unternehmen sind Arbeitnehmern in Deutschland Umfragen zufolge Werte wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eine ausgeprägte Vertrauenskultur. Auch solche Gewichtungen ändern sich jedoch von Zeit zu Zeit. Um eine attraktive Arbeitgebermarke auszubilden, ist es wichtig, Arbeitnehmern das zu bieten, was sich diese gerade am meisten wünschen. Davon profitieren langfristig alle Beteiligten.
Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie eine Stelle zu besetzen?

Meistgelesene Artikel