Zeitarbeitskräfte sind qualifizierte Mitarbeiter, die Ihnen für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stehen. Der Einsatz von Mitarbeitern in Zeitarbeit ist besonders dann sinnvoll, wenn kurzfristig ein höherer Bedarf an Arbeitskräften gedeckt werden muss. Dazu gehören zum Beispiel zeitlich begrenzte Projekte sowie der längerfristige Ausfall von Stammpersonal durch Fortbildungen, Krankheit oder Elternzeit. Damit Zeitarbeitnehmer ihre Aufgaben möglichst bald selbstständig und effektiv erledigen können, sollten Sie als Vorgesetzter auf eine gute Einarbeitung der neuen Mitarbeiter achten. Die folgenden Tipps von Page Personnel helfen Ihnen dabei.

Wichtige Maßnahmen im Umgang mit Zeitarbeitskräften:

Gute Vorbereitung

Sorgen Sie dafür, dass der zukünftige Arbeitsplatz Ihres neuen Mitarbeiters vollständig ausgestattet und alles Nötige griffbereit ist, damit er ohne Verzögerung mit der Arbeit beginnen kann. Im Büro gehören dazu beispielsweise ein Schreibtisch mit Computer, Schreibmaterial und Telefon, aber auch die notwendigen Berechtigungen und Zugangsdaten. Wichtig sind ebenso eventuell benötigte Einlasskarten oder Schlüssel.

Teamwork fördern

Unterrichten Sie Ihr Arbeitsteam rechtzeitig von Ihrer Entscheidung, Zeitarbeitnehmer anzustellen und überlegen Sie gemeinsam, wie sich die neuen Kollegen am besten ins Team integrieren können.

Gründliche Einführung

Stellen Sie Zeitarbeitskräfte gleich bei Arbeitsantritt ihren Kollegen der Stammbelegschaft vor. Erklären Sie ihnen außerdem, wer ihre direkten Vorgesetzten  sind und an wen sie sich bei Fragen oder Problemen wenden können. Beauftragen Sie jemanden damit, Zeitarbeitnehmer mit ihrer neuen Arbeitsumgebung vertraut zu machen.

Klare Zielvorgaben

Auch Mitarbeiter mit Zeitarbeitsvertrag benötigen eine korrekte Zielsetzung. Erläutern Sie ihnen genau, was Sie von ihnen erwarten und legen Sie anschließend die einzelnen Aufgaben und Ziele fest. Mit dieser Orientierungshilfe fällt es den Zeitarbeitskräften leichter, die geforderten Anforderungen zu meistern.

Respektvolles Verhalten

Ein gutes Betriebsklima ist wichtig für produktives Arbeiten. Gehen Sie daher mit gutem Beispiel voran und behandeln Sie Zeitarbeitnehmer ebenso wie die Stammbelegschaft. Beziehen Sie die zeitlich befristeten Mitarbeiter auch in Teambesprechungen mit ein und geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich dort aktiv mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten einzubringen.

Gezielte Weiterbildung

Gerade bei längerfristigen Projekten kann es sich auszahlen, wenn Sie Zeitarbeitnehmer gezielt schulen und weiterbilden. Das zusätzlich erworbene Wissen wirkt sich positiv auf die Arbeitsqualität aus und führt zu effektiver Zielerreichung.

Aktive Kommunikation

Erkundigen Sie sich regelmäßig bei den Mitarbeitern der qualifizierten Zeitarbeit, ob sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen oder ob es eventuell Probleme mit der Arbeit oder Kollegen gibt. Versuchen Sie, Konflikte möglichst zeitnah zu klären, damit die Arbeitsqualität nicht darunter leidet.

Kontakt mit der Personalberatung

Während des Arbeitsverhältnisses Ihrer Zeitarbeitnehmer sollten Sie in regelmäßigem Kontakt mit dem Personalberater stehen und sich über die Fortschritte der Zeitarbeitskräfte in Ihrem Unternehmen austauschen. Sollte ein Zeitarbeitnehmer nicht die benötigten Qualifikationen für den Aufgabenbereich in Ihrem Team oder Ihrer Abteilung mitbringen, unterstützt Sie Ihr Berater mit allen nötigen Maßnahmen, um hier Abhilfe zu schaffen.

Vom Zeitarbeitnehmer zum festangestellten Mitarbeiter

Hat sich ein Zeitarbeitnehmer als zuverlässige und versierte Arbeitskraft erwiesen, haben Sie die Möglichkeit, ihm nach Ablauf seines Zeitarbeitsvertrages eine Festanstellung anzubieten. Wichtig dabei ist eine frühzeitige Absprache sowohl mit dem Mitarbeiter als auch mit der Personalberatung. So finden Sie am schnellsten heraus, ob seitens des Arbeitnehmers Interesse besteht.

Weitere Tipps und Ratschläge zu Mitarbeitern in qualifizierter Zeitarbeit finden Sie in unserem Arbeitgeber-Portal

Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu einem unserer spezialisierten Berater auf.

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie eine Stelle zu besetzen?

Meistgelesene Artikel