Die Unternehmenskultur hat sich durch die aktuelle Situation stark gewandelt – wir alle mussten einen großen Schritt in Richtung New Work wagen. Home Office stellt keine Ausnahme mehr dar, sondern die neue Regel. Doch auch die interne Personalstrategie hat einen Wandel durchlaufen. Um herauszufinden, wie dieser aussieht, haben wir branchenübergreifend bei Unternehmen mit unterschiedlichen Betriebsgrößen nachgefragt. 

Wie stark trifft die aktuelle Situation die Unternehmen tatsächlich? 

35% der befragten Unternehmen fühlen sich kaum bis nicht betroffen. Demgegenüber sagen 25% der Befragten, dass sie von der Krise schwer betroffen sein und finanzielle Einbußen erlitten haben. Fast die Hälfte (40%) ist zwar negativ betroffen, befindet sich jedoch wieder in der Aufschwungphase. 

In Bezug auf das Einstellungsverhalten geben 40% der Unternehmen an, in den letzten 6 Monaten deutlich weniger Personal eingestellt zu haben, als geplant war. Gleichzeitig haben 10% sogar mehr neue Mitarbeiter beschäftigt als ursprünglich vorgesehen. Nur ein geringer Teil (15%) der Unternehmen hat kaum etwas hinsichtlich seiner Einstellungsstrategie verändert. 

Zeitarbeit als hilfreiches und weitverbreitetes Modell  

Fast Dreiviertel (70%) der Befragten hat bereits mit Zeitarbeitnehmern gearbeitet und die Hälfte davon nutzt das flexible Modell bereits seit mehr als 5 Jahren. Gerade in der aktuellen Zeit nutzen viele Unternehmen (43%) die Arbeitnehmerüberlassung. Zudem sind 70% der befragten Unternehmen der Meinung, dass Zeitarbeitnehmer ihnen helfen, konjunkturschwache Perioden erfolgreicher zu überbrücken. Etwas mehr als die Hälfte (60%) nutzt das Konzept ebenfalls überwiegend zur Unterstützung bei Umstrukturierungen sowie zur Vertretung von abwesendem Personal. Auch die Tatsache, dass alle Befragten, die bereits mit Zeitarbeitnehmern gearbeitet haben, diese auch schon einmal in der Vergangenheit fest übernommen haben, spricht für den Erfolg des Modells. 

Knapp 30% zeigen sich offen dafür, in Zukunft wieder Zeitarbeitnehmer einzustellen. Doch auch der pandemiebedingte Einlassstopp macht sich bemerkbar, da aufgrund dessen knapp 30% der Befragten nicht vor haben neues Personal einzustellen. 

Noch keine Erfahrungen mit Zeitarbeit? 

Von den 30% der Unternehmen, die noch nie mit Zeitarbeitnehmern gearbeitet haben, stehen 17% dem Thema jedoch in Hinblick auf die Zukunft offen gegenüber. Ebenfalls 17% haben sich noch nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt. Unternehmen, die aktuell nicht vorhaben Zeitarbeitnehmer einzustellen, führen als Gründe dafür an, dass sie nur mit einer festen Belegschaft arbeiten möchten, ganz spezielle Qualifikationen suchen oder sie zur Zeit gar kein Personal einstellen. 

Fühlen Sie sich den aktuellen Herausforderungen gewachsen? Möchten Sie Ihre Personalstrategie noch effizienter gestalten? Kontaktieren Sie uns jetzt und einer unserer spezialisierten Berater setzt sich mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen bei Ihrer Rekrutierungsstrategie zu helfen. Damit Sie gestärkt aus der Krise hervorgehen. 

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie eine Stelle zu besetzen?

Meistgelesene Artikel