Mitarbeitergespräche bieten beiden Seiten wertvolle Anhaltspunkte. Sie dokumentieren die bisherigen Leistungen und zeigen, wie viel Potenzial im Einzelnen steckt.
Die gemeinsam in der Mitarbeiterbewertung aufgestellten Zielvorgaben steigern die Motivation und fördern die Entwicklung der Angestellten.

Die Rahmenbedingungen für Mitarbeitergespräche schaffen

Planen Sie die Mitarbeitergespräche im Abstand von etwa sechs bis zwölf Monaten. Schaffen Sie für die Termine eine ruhige und entspannte Atmosphäre abseits der Hektik des allgemeinen Betriebs. Die Regelmäßigkeit der Termine und die formellen Abläufe erleichtern die Kommunikation auf rein sachlicher Ebene. Über Integrität und Verlässlichkeit entsteht ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis. Erfolgreiche Mitarbeitergespräche unterstützen die Teambildung.

So führen Sie die Mitarbeiterbewertungen erfolgreich durch

Um produktive Mitarbeitergespräche zu führen, achten Sie auf folgende Gesichtspunkte:
  • Das Management steht voll hinter dem Konzept der Bewertungen.
  • Sorgen Sie für die Überwachung der Bewertungsprozesse.
  • Trainieren Sie mit den Vorgesetzten eine faire Gesprächsleitung.
  • Transparenz bei den Bewertungskriterien schafft Vertrauen.
  • Vor der Einführung von Bewertungskonzepten diskutieren Sie die Möglichkeiten mit Mitarbeitern und Vorgesetzten.

Die Regeln für die Gesprächsführung

Beachten Sie bei der Durchführung von Bewertungsgesprächen folgende Regeln:
  • Zeigen Sie positive und negative Punkte auf.
  • Erstellen Sie zu jedem Mitarbeitergespräch gemeinsam mit dem zu bewertenden Angestellten einen Bericht, den alle Beteiligten unterschreiben.
  • Beziehen Sie zu bewertende Mitarbeiter aktiv in das Gespräch ein. Es geht um diesen Menschen, also sollte er einen großen Anteil am Mitarbeitergespräch haben.
  • Ermitteln Sie über anonyme Umfragen, wie die Mitarbeiter den Wert der Mitarbeitergespräche einschätzen. Nutzen Sie Ergebnisse, um das Verfahren den aktuellen Erfordernissen anzupassen.

Methoden zur Leistungsbeurteilung

Hier stellen wir Ihnen zwei der verbreitetsten Testverfahren vor:
  • Das 360-Grad-Appraisal: Bei dieser Methode wird der individuelle Arbeits- und Führungsstil eines Mitarbeiters bewertet. Die Beurteilung erfolgt über Fragebögen. Der Mitarbeiter führt eine Selbsteinschätzung durch, gleichzeitig füllen Vorgesetzte, Kollegen und Untergebene ebenfalls den Fragebogen aus. Die Ergebnisse werden ausgewertet. Abweichungen zwischen der Eigen- und Fremdeinschätzung bilden die Basis der Beurteilung für das folgende Mitarbeitergespräch.
  • Psychometrisches Testverfahren: Strukturierte, systematische Beurteilungen über Fragebögen und Tests dienen hier als Basis. Ziel der Untersuchungen ist, zu ermitteln, wie sich Mitarbeiter in bestimmten Situationen verhalten oder verschiedene Aufgabentypen bearbeiten. Mit diesem Verfahren erhalten Unternehmen ein Instrument, um die Effektivität der Mitarbeiter zu steigern und deren individuelle Entwicklung zu fördern.

Die Experten von Page Personnel sind vertraut mit diesen und weiteren Methoden und beraten Sie gerne ausführlich.

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie eine Stelle zu besetzen?

Meistgelesene Artikel