Die richtigen Fragen im Vorstellungsgespräch zu stellen, ist essenziell für den Erfolg des Jobinterviews. Sie zeigen, dass Sie wahres Interesse an der Stelle haben, obendrein haben Sie auch noch die Möglichkeit, Ihre potenzielle neue Arbeitsstätte besser kennenzulernen. Schließlich sollten Sie auch für sich selbst die richtige Entscheidung treffen. Erfahren Sie, welche Fragen für das Bewerbungsgespräch wichtig sind und wie Sie sie stellen.

Stellen Sie Fragen zum Unternehmen

Beim Jobinterview sollten Sie vor allem Interesse am Unternehmen zeigen. Arbeitgeber wünschen sich Mitarbeiter, die sich mit der Firma identifizieren. Allerdings sollten Sie es hierbei nicht übertreiben. Denn Arbeitgeber erwarten von interessierten Bewerbern, dass diese sich schon vor dem Vorstellungsgespräch über das Unternehmen informiert haben. Fragen zur Anzahl von Außenstellen, zu den Produkten und Dienstleistungen, zur Unternehmensgröße und anderen allgemeinen Informationen sollten Sie im Bewerbungsgespräch vermeiden, da dadurch der Eindruck entsteht, dass Sie sich nur unzureichend über Ihren potenziellen neuen Arbeitgeber informiert haben. Stattdessen zeigen Sie am besten Interesse an der Unternehmenskultur:
  • Wie beschreiben die Vorgesetzten die Unternehmenskultur?
  • Welche Pläne hat das Unternehmen für die nahe Zukunft?
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es innerhalb des Unternehmens?

Fragen Sie im Bewerbungsgespräch nach Ihrer Rolle im Unternehmen

Für Sie ist zunächst einmal wichtig, warum die ausgeschriebene Stelle überhaupt frei wurde. Eventuell hat Ihr Vorgänger bzw. Ihre Vorgängerin gekündigt oder der Job ist ganz neu entstanden. Auch mit dieser Frage im Vorstellungsgespräch signalisieren Sie Interesse. Wichtig ist auch zu wissen, wie ein typischer Arbeitstag aussieht. Denn viele Stellenausschreibungen sind zunächst recht vage. Durch Fragen im Bewerbungsgespräch erfahren Sie, welche Herausforderungen konkret auf Sie zukommen. In diesem Zusammenhang spielen mehrere Faktoren eine Rolle:
  • Wie sind die Arbeitszeiten eingeteilt?
  • Wie sieht das Büro aus?
  • Arbeite ich im Team und wenn ja, mit wem?
  • Wie sehr werde ich in Entscheidungsfindungen eingebunden?
Vor allem die letzte Frage zeigt bereits im Vorstellungsgespräch, dass Sie engagiert sind und Ihre Kreativität einbringen möchten - eine Qualität, die nahezu alle Arbeitgeber schätzen.

Stellen Sie auch Fragen über Ihre Vorgesetzten

Auch über Ihre Vorgesetzten können Sie im Vorstellungsgespräch ruhig Fragen stellen. So klären Sie das Verhältnis, das Ihr späterer Chef bzw. Ihre Chefin zu Ihnen haben wird. Fragen Sie zum Beispiel, welcher Umgang zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten herrscht. Können Sie sich offen einbringen und Ideen mit Ihren Vorgesetzten diskutieren oder herrscht eine strenge Hierarchie? Haben Sie keine Angst, Ihre späteren Vorgesetzten mit solchen Fragen vor den Kopf zu stoßen. Auch der Werdegang Ihrer Vorgesetzten könnte interessant für Sie sein.

Fragen zu organisatorischen Belangen

Natürlich sollten Sie im Bewerbungsgespräch auch Fragen zu Organisatorischem stellen. Hierzu gehört auch die Frage nach den Arbeitszeiten: Wie lang ist der Arbeitstag im Durchschnitt? Wie häufig kommen Überstunden vor und wie werden diese abgegolten? Haben Sie keine Scheu, solche Fragen zu stellen. Am Ende des Gespräches ist es mit Sicherheit wichtig für Sie zu wissen, wann Sie über eine Entscheidung informiert werden. Auch dies ist ein Zeichen von Interesse an der Stelle. Wenn Sie derzeit auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind und diese Tipps in die Praxis umsetzen möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter:

Meistgelesene Artikel