Sie befinden sich hier

Alter spielt keine Rolle mehr: Jobsuchende über 50 blicken zuversichtlich auf ihre berufliche Zukunft

Düsseldorf, 8. Mai 2018 – Der Bewerber Index der PageGroup zeigt: Jobwechsel bleiben kein Phänomen der jüngeren Generation. Das Umfrageergebnis für das erste Quartal 2018 macht deutlich, dass auch Arbeitnehmer über 50 allmählich das Potenzial eines Jobwechsels für sich entdeckt haben. Die gute Arbeitsmarktlage und das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft ermutigt Arbeitnehmer mit langjähriger Berufserfahrung dazu, einen beruflichen Neuanfang zu wagen. Im Rahmen der europaweiten Umfrage wurden in Deutschland 620 Personen auf Jobsuche befragt.

Der demografische Wandel treibt das Rentenalter in die Höhe. Arbeitnehmer blicken heute einem Eintrittsalter von mindestens 65 Jahren entgegen. Grund genug, auch mit über 50 noch einmal nach neuen beruflichen Herausforderungen Ausschau zu halten. So streben laut Umfrage der PageGroup 32 Prozent der befragten Arbeitnehmer Ü50 einen neuen Job an, um ihre Fähigkeiten auszubauen. 84 Prozent der über 50-Jährigen haben bereits mehr als 20 Berufsjahre hinter sich und in dieser Zeit diverse Karrierestufen in einem Unternehmen durchlaufen. 24 Prozent der Befragten mangelt es entsprechend an beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten, die sie sich durch einen Jobwechsel erhoffen.

Flexibilität heutzutage wichtiger als Beständigkeit

Goran Barić, Geschäftsführer der PageGroup Deutschland befürwortet diese Entwicklung: „Während häufige Jobwechsel vor einigen Jahren noch verpönt waren, kann das heutzutage ein echter Pluspunkt im Lebenslauf sein. Für Personaler zählen nun vor allem Qualifikation und Flexibilität. Unabhängig vom Alter müssen Arbeitnehmer in der Lage sein, sich in verschiedene Arbeitsfelder einzufinden. HR-Verantwortliche sehen es daher gerne, wenn ein Bewerber vielseitige Erfahrung in unterschiedlichen Unternehmen vorweisen kann.“

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Medien mit Schlagzeilen wie „Bei Jobwechsel ab 45 droht das Karriere-Aus“ oder „Jeder vierte Arbeitslose ist über 50“ titelten. Die anhaltend positive Lage des Arbeitsmarktes gibt auch Jobsuchenden ohne bestehenden Arbeitsvertrag Aufwind – zumindest, was die Dauer der Jobsuche angeht. Insgesamt 51 Prozent aller Befragten rechnen dafür mit weniger als drei Monaten. Nach Altersgruppen differenziert, sind auch 43 Prozent der Generation Ü50 zuversichtlich, innerhalb eines Vierteljahres einen neuen Job antreten zu können.

 

Keine Angst vor Überlastung der Wirtschaft

Auch zu Beginn des Jahres 2018 schätzen 82 Prozent aller befragten Bewerber die aktuelle Arbeitsmarktlage als gut ein – die Wirtschaftslage sogar 89 Prozent. Angst vor einer Überlastung der Wirtschaft, wie sie von den Wirtschaftsweisen befürchtet wird, haben unter den Befragten aktuell die Wenigsten. 87 Prozent gehen davon aus, dass die Wirtschaftslage auch in den nächsten sechs Monaten stabil bleibt. Damit sich der Trend jedoch hält, müssen auch erfahrene Mitarbeiter im Bewerbermarkt berücksichtigt werden, sagt Barić: „Der Anteil an älteren Arbeitnehmern wird im Laufe der Jahre laut Bevölkerungspyramide immer größer werden. Wir müssen jetzt damit beginnen, ältere Mitarbeiter gezielt zu fördern und in die zukünftige Planung zu inkludieren.“

Denn obwohl Deutschland mit einem Bewerber Index von 69 Prozent einer der derzeit attraktivsten Arbeitsmärkte in Mitteleuropa ist und Fachkräfte aus dem Ausland anzieht, können diese den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften nicht komplett auffangen. Der Bewerber Index drückt die Gesamtzuversicht eines Landes aus und liegt in Deutschland seit 2017 durchgängig zwischen einem Wert um 64 und 69 Prozent.

Weitere Ergebnisse im internationalen Vergleich stehen als interaktive Infografik unter https://www.pagepersonnel.de/neuigkeiten-studien/job-confidence-index kostenlos zur Verfügung.


Über die Umfrage:

Der „Bewerber Index“ der Personalberatung PageGroup beruht auf Antworten von rund 6.200 Kandidaten aus 12 Ländern in Kontinentaleuropa. In Deutschland haben insgesamt 620 Kandidaten, die sich für eine Position über die Webseiten von Michael Page oder Page Personnel beworben haben, an der Befragung im ersten Quartal 2018 teilgenommen.
 

Zur PageGroup Deutschland:

Die PageGroup ist eine weltweit agierende Personalberatungsgruppe mit 140 Büros in 36 Ländern und mehr als 7.000 Mitarbeitern weltweit. Im Jahr 1976 in London gegründet, ist die PageGroup plc. an der Londoner Börse gelistet. Die Dachmarke PageGroup umfasst die Marken Page Executive, Michael Page, Page Personnel sowie Page Outsourcing und vermittelt Fach- und Führungskräfte in Festanstellung, im Rahmen der qualifizierten Zeitarbeit und für Interim-Projekte. In Deutschland ist die PageGroup mit allen Marken vertreten und agiert aus sieben Standorten: Düsseldorf (Zentrale), Frankfurt, Köln, Stuttgart, München, Hamburg und Berlin.