Sie befinden sich hier

7 Tipps für die erfolgreiche Gehaltsverhandlung

 
Düsseldorf, 01.12.2015: Mit dem neuen Jahr steht vielen Arbeitnehmern auch eine neue Gehaltsrunde bevor. Bereits 2015 standen die Chancen für ein Einkommensplus gut – wie die Studie Career Insights von Page Personnel zeigt: 68 Prozent der Befragten gaben an, beim richtigen Angebot den Job wechseln zu wollen. Arbeitgeber wiederum begegnen der steigenden Wechselwilligkeit mit Zugaben beim Gehalt. Gute Voraussetzung für eine Gehaltsverhandlung. Dieser Trend wird sich auch 2016 fortsetzen. Page Personnel gibt sieben Tipps, wie Arbeitnehmer im neuen Jahr finanziell mehr für sich herausholen können.
 
1) Bereiten Sie sich gut vor
Vorbereitung ist die Mutter des Erfolgs. Ihre Forderung sollte realistisch und begründbar sein, um überzeugen zu können. Checken Sie vorab: Was würden Sie in einer vergleichbaren Position in einer anderen Firma verdienen? Wie geht es der Branche, in der Sie arbeiten? Wie entwickelt sich das eigene Unternehmen? Wenn Sie die Gesamtsituation überblicken, gewinnen Sie Sicherheit in Bezug auf Ihre Forderung. Das schafft Überzeugungskraft.
 
2) Verinnerlichen und kommunizieren Sie Ihre Stärken
Gehaltsverhandlungen sind kein Ort für Bescheidenheit. Bringen Sie auf den Punkt, welche Erfolge Sie für das Unternehmen erzielt haben. Damit zeigen Sie Ihrem Vorgesetzten Ihren Mehrwert deutlich auf. Zugleich geben Sie ihm aber auch Argumente an die Hand, Ihre Forderung an nächsthöherer Stelle zu befürworten. 
 
3) Bringen Sie schlagfertige Gegenargumente
Seien Sie auf Einwände gefasst. Das ist in einer Gehaltsverhandlung Teil des Spiels. Niemand ist perfekt. Wichtig ist, dass Sie schlagkräftige und plausible Gegenargumente parat haben. Setzen Sie jeder vom Chef thematisierten Schwäche eine Stärke entgegen. Damit machen Sie klar, dass die Einwände in keinem Verhältnis zum Mehrwert stehen, den Sie für das Unternehmen geschaffen haben.
 
4) Stellen Sie konkrete Forderungen
Machen Sie sich vorher klar, mit welchem Angebot Sie in das Gespräch gehen möchten und bis zu welchem Punkt Sie bereit sind, Ihrem Vorgesetzten entgegen zu kommen. Nennen Sie während des Gesprächs unmissverständlich Euro und Prozentzahlen beim Namen. Damit verhindern Sie, sich am Ende mit einem unzureichenden Resultat zufrieden geben zu müssen. Außerdem: Klarheit zeugt von Entschlossenheit.
 
5) Schaffen Sie eine Win/Win-Situation
Eine Verhandlung ist nur erfolgreich, wenn beide Parteien gewinnen. Was könnte Ihrem Chef nach dem Gespräch das Gefühl geben, unterm Strich mehr erreicht zu haben? Zeigen Sie auf, wie Sie sich perspektivisch für das Unternehmen einsetzen und wohin Sie sich entwickeln möchten. Mit diesen Aussichten fällt es Ihrem Chef leichter, die Gehaltserhöhung als gute Investition zu sehen. 
 
6) No Gos: Jammern, vergleichen, mit Kündigung drohen 
Sich bei der Gehaltsverhandlung über die Arbeit zu beklagen wirkt kontraproduktiv: Sie vermitteln so den Eindruck, weniger motiviert oder sogar überfordert zu sein. Ebenfalls pures Gift für den Verhandlungserfolg: sich während des Gesprächs mit anderen Kollegen zu vergleichen oder diese schlecht zu machen. Bewahren Sie sich bei den Verhandlungen Ihre Sachlichkeit, Fairness und Professionalität. 
 
7) Nicht zu früh einlenken
Sprechen Sie sich bereits im Verhandlungstermin für ein Folgegespräch aus. Auch bei guten Verhandlungsergebnissen sollten Sie nicht zu schnell einschlagen. Wenn Sie dem Angebot erst in einem zweiten Termin zustimmen, zeigen Sie zusätzlich Stärke und Selbstbewusstsein. Das prägt ein starkes Image beim Chef und zahlt unmittelbar auf den Erfolg der nächsten Verhandlungsrunde ein. Und die kommt ganz bestimmt.
 
 
Zum Unternehmen Page Personnel Deutschland GmbH 
 
Page Personnel Deutschland wurde Anfang 2008 in Düsseldorf gegründet und verfügt heute über Büros in Düsseldorf, Köln, Frankfurt, München und Stuttgart. Page Personnel ist Experte für die Vermittlung qualifizierter Fachkräfte und Young Professionals sowohl in Festanstellungen als auch im Rahmen der qualifizierten Zeitarbeit. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Bereiche Einkauf & Logistik, Information Technology, Ingenieure & Techniker, Rechnungswesen & Controlling, Sekretariat & Assistenz sowie Vertriebsinnendienst & Customer Service. Page Personnel ist eine Marke der PageGroup.